Das Weissenhaus Grand Village Resort und Spa am Meer



Wer das absolute Erlebnis in puncto Service, Kulinarik und Erholung sucht, der trifft mit einem Besuch im Weissenhaus voll ins Schwarze. Die knapp 1,5 Stunden Autofahrt von Hamburg aus vergehen wie im Flug. Es sei denn die Vorfreude ist so groß, dass man es kaum erwarten kann, endlich dort zu sein. Und so geht es den meisten die bereits dort waren und wissen, das jede Minute im Weissenhaus ein Erlebnis höchster Klasse ist und ausgenutzt werden muss. Angekommen, steht man mit dem Auto vor einem verschlossenen Tor, welches anmuten lässt, man betritt gleich die Auffahrt zu einem Villenviertel in Beverly Hills. Bereits entlang der Zufahrt Richtung Rezeption und Schloss erblickt man die ehemaligen Häuser des Dorfes Weissenhaus, die nun zu Luxus-Suiten und Apartments umgebaut wurden. Als Gast kann man trockenen Fußes die Rezeption betreten, da man mit dem Auto quasi direkt vor den überdachten Eingangsbereich des kleinen Häuschens fahren kann. Hier wurde wirklich an alles gedacht! Das eigene Auto wird dank Valet Parking auf dem nahe gelegenen Parkplatz untergebracht und man wird nun wahlweise zu Fuß oder per Elektro-BMW in das Schloss bzw. das angemietete Cottage-Apartment gebracht.
Neben einer herkömmlichen Hotelübernachtung bietet das Weissenhaus verschiedenste Arrangements und Kombinationen an. Wellness- und Feiertagsurlaube sind buchbar und regelmäßig werden die s.g. Feinschmecker-Abende veranstaltet. Bei so einem Feinschmecker-Abend erhalten die Gäste exklusive Einblicke in die Kochkünste von Küchenchef Christian Scherrer und erleben die Sterneküche hautnah.
Anfang Februar stand wieder eines dieser Kulinarik-Erlebnisse an, zu dem Jazz Appeal beim abendlichen Show-Cooking dezente Begleitmusik lieferte. Die Gäste genossen die ausgefallenen Küchenkreationen und ließen den Abend mit angenehmer Jazz- und Lounge-Musik ausklingen.

Stacks Image 5